...steht unser Haus?

Das erste Ledo-Mehrgenerationenwohnhaus entstand in Köln-Niehl zwischen Flora und Galopprennbahn.
Hier baute unser Kooperationspartner, die GAG Immobiliengesellschaft, einen komplett barrierefreien Häuserkomplex mit insgesamt 64 unterschiedlich großen geförderten Mietwohnungen (zwischen 41 und 81 Quadratmeter) und großzügigem Gemeinschaftsraum als zentralem Treffpunkt.

Die gesamte Wohnanlage besteht aus drei Häusern, die u-förmig um einen begrünten Innenhof angelegt sind. Alle Wohnungen haben Balkon oder Terrasse und werden mit kostengünstiger und umweltfreundlicher Erdwärme beheizt.

Attraktives Umfeld
Natürlich möchte sich das Ledo-Mehrgenerationenwohnhaus auch den anderen im Veedel wohnenden und arbeitenden Menschen öffnen.
Kindergärten, Schulen, weitere Selbsthilfe-projekte und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Umgebung. In und um Ledo herum entsteht außerdem auf einer Industriebrache (ehemaliges Siemensgelände) ein neues Wohnviertel mit vielen Grünflächen und Ruhezonen.
Die GAG wird dort insgesamt 232 öffentlich geförderte Wohnungen, 100 Eigentumswohnungen und 50 Eigentumshäuser bauen, die ebenfalls mit Erdwärme beheizt werden.

Dabei wird das Straßenbild dieses neuen verkehrsberuhigten Viertels mehr von spielenden Kindern, Fußgängern oder Radfahrern bestimmt; denn Autos finden in den Tiefgaragen der einzelnen Wohnkomplexe Platz.